BUND PV-Anlage

auf dem Dach der Evangelischen Kirche Reichenau

Im Jahr 2001 hat die BUND-Gruppe Reichenau auf dem Kirchendach der evangelischen Kirchengemeinde Reichenau eine Photovoltaikanlage (11,226 kW) gebaut, die seither kontinuierlich Solarstrom in das Netz einspeist. Diese Anlage funktioniert immer noch.
Der PV-Ertrag ist sehr hoch und deckt mehr als 100 % der Erwartungen.

Um besser einschätzen zu können, wie viel Sonnenenergie wir allein im vergangenen Jahr erzeugt haben, hier ein paar Beispiele:
- Mit dieser Energie können 11-15 Personen ihren Strombedarf (in ihrer Wohnung) decken.
- Mit dieser Energie kann man mit dem E-Auto von autoteilen-reichenau.de ca. 70.000 km weit fahren.
- Mit dieser Energie könnte die Evangelische Kirchengemeinde Reichenau rein rechnerisch insgesamt 65 % ihres gesamten Strombedarfs (Gemeindehaus einschl. Krippe 1, Pfarramt, E-Car-Sharing), Kirche (einschl. Krippe 2), Pfarrhaus) decken.

Jahr für Jahr werden mit dieser Anlage außerdem deutlich über 10.000 kg CO2 eingespart - ganz sicher ein weiteres Argument für eine stärkere Nutzung der Sonnenenergie!

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Unterstützer der BUND PV-Anlage bedanken, dazu gehören die Evangelische Kirchengemeinde, die das  Dach zur Verfügung stellt, sowie die sechs privaten Investoren, allesamt Reichenauer Bürgerinnen und Bürger, die neben der BUND Gruppe Reichenau Anteile an der PV-Anlage installieren ließen.